Veranstaltungen des autoregion e.V.

June 2022

Saarbrücker Staden

Auftaktveranstaltung zur Woche des Wasserstoffs Süd
am 25.06.2022, 15:45-19:30 Uhr
am Staden Höhe, Ulanen Pavillon


Welche Potenziale hat Wasserstoff als nachhaltige Zukunftsenergie für das Saarland? Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie organisiert zusammen mit H2 Mobility Deutschland im Rahmen der „Woche des Wasserstoffs Süd“ saarlandweit Veranstaltungen, die die Anwendungsmöglichkeiten von Wasserstoff in unserem Bundesland aufzeigen. Der Auftakt findet am Saarbrücker Staden in Kooperation mit der HYDROGEN DIALOLGUE Biergarten Roadshow der NürnbergMesse statt.


15:45 Uhr - Begrüßungsreden und Keynote
• Anke Rehlinger, Ministerpräsidentin des Saarlandes
• Benedikt Weyerer, Executive Director, NürnbergMesse GmbH
• Janine Steeger, Ehemalige Fernsehmoderatorin, „Green Janine“


16:45 Uhr - Wasserstoff im öffentlichen Nahverkehr: Saarbahn
• Torsten Burgardt, Bereichsleiter Infrastruktur und Werkstätten Bus und Bahn, Saarbahn Netz GmbH


17:00 Uhr - Wasserstoffanwendungen, -produkte & - komponenten: Bosch Homburg
• Frank Kruchten, Projektleiter Wasserstoffkreis, Robert Bosch GmbH
• Frank Schneider, Projektleiter Industrialisierung Hotbox dezentrale Brennstoffzelle, Robert Bosch GmbH

17:15 Uhr - Podiumsdiskussion & Fragen aus dem Publikum
• Anke Rehlinger, Ministerpräsidentin des Saarlandes
• Janine Steeger, Ehemalige Fernsehmoderatorin, „Green Janine“
• Torsten Burgardt, Bereichsleiter Infrastruktur und Werkstätten Bus und Bahn, Saarbahn Netz GmbH
• Frank Schneider, Projektleiter Industrialisierung Hotbox dezentrale Brennstoffzelle, Robert Bosch GmbH
 

17:45 Uhr - Livemusik


18:00 Uhr - Pitch-Vorträge von Vertretern aus Industrie und Wissenschaft & Fragen aus dem Publikum
• Tim Markowitz, Sales Manager New Energies, Plastic Omnium
• Carsten Adorff, Forschungsgruppe Verkehrstelematik, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
• Frank Baur, Wissenschaftlicher Geschäftsführer, Institut für Zukunftsenergie und Stoffstromsysteme (IZES)
• Lennard Margies, Gruppenleiter Automobilmontage und Produktion alternativer Antriebstechnologien, Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik gGmbH (ZeMA)


19:00 Uhr - Ausklang mit Livemusik
Moderation: Norbert Klein, ehem. Chefredakteur des Saarländischen Rundfunks
 

 

 
Fraunhofer ITWM, Fraunhofer-Platz 1, 67663 Kaiserslautern

Termin 28-29 Juni 2022

Zum Inhalt

Um den Zuverlässigkeitsnachweis von Bauteilen statistisch korrekt zu führen sind besondere Methoden der Statistik gefragt. In einem zweitägigen Kompaktseminar vermitteln wir ihnen die notwendigen Kenntnisse, um Kernfragen souverän beantworten zu können:

  • Bestimmt man die Ausfallwahrscheinlichkeit gegen die variablen Lasten des gesamten Kundenfeldes oder legt man gegen einen definierten Auslegungskunden aus?
  • Sollte das daraus abgeleitete Testszenario eine zusätzliche Erhöhung gegenüber der Bemessungsgrundlage beinhalten?
  • Soll man zum Zuverlässigkeitsnachweis lieber viele kurze oder wenige lange Versuche durchführen?
  • Wie geht man korrekt mit zensierten Daten um?

Als Voraussetzung für das Seminar sind Grundkenntnisse in Statistik hilfreich, jedoch nicht zwingend notwendig. Die mathematische Darstellung wird auf ein sinnvolles Maß gekürzt und alle Themen werden durch Beispiele aus der Praxis noch besser veranschaulicht.

Referenten

 

Veranstaltungsort

Fraunhofer ITWM, Fraunhofer-Platz 1, 67663 Kaiserslautern

 

Kosten und Anmeldung

Die Teilnahmegebühr beträgt 1300 € und beinhaltet die Tagungsunterlagen sowie Mittagessen und Getränke. Die Anmeldung zur jeweiligen Veranstaltung erfolgt über die Anmeldeseite.

 

© istockphoto

Mehr Informationen

...

Nächster Termin

28. bis 29. Juni 2022

Anmeldung

Programm

Üblicherweise sieht der Ablauf des Seminars wie folgt aus. Änderungen werden auf der Veranstaltungsseite des aktuellen Seminars bekanntgegeben.

1. Seminartag (8.30 – 17.30 Uhr)

  • Grundbegriffe der beschreibenden Statistik
    • Zufallsvariable, Mittelwert, Varianz
    • Quantile und Median
  • Verteilung und Dichte von Zufallsvariablen
    • Wichtige Lebensdauerverteilungen
    • Ausfallraten
  • Beanspruchung gegen Festigkeit
    • Auslegung gegen variablen Kunden
    • Auslegung gegen definiertes Testszenario
  • Schätzung von Verteilungen
    • Wahrscheinlichkeitspapier
    • Maximum Likelihood
    • Konfidenzintervalle
  • Statistik und maschinelles Lernen
    • Unsupervised learning: Korrelationsanalyse, Clusteranalyse, Varianzanalyse (ANOVA), Hauptkomponentenanalyse (PCA)


2. Seminartag (8.30 – 16.30 Uhr)

  • Besonderheiten von Lebensdauerdaten
    • Umgang mit zensierten Daten
    • Bootstrapverfahren bei kleinen Stichprobenumfängen
  • Statistische Testmethoden
    • Formulierung von Hypothesen
    • Konsumenten- und Produzentenrisiko
  • Planung von Lebensdauerversuchen
    • Weibull vs. Lognormal
    • Viele kurze oder wenige lange Versuche?
    • Success Runs und Weibullanalyse
    • Vorwissen/Bayes'sche Methode
  • Auswertung von Wöhlerversuchen
    • Auswertung von Dauerfestigkeitsdaten
    • Effiziente Wöhlermodelle
 
Saarbücker Schloss

Wasserstoffkongress der Großregion:
am 29. Juni im Saarbrücker Schloss

Anmeldung für die Veranstaltung:
in Präsenz und Online


Sobald Sie eine Eingangsbestätigung erhalten haben, wurde Ihnen ein Platz vor Ort gesichert.
Bitte beachten Sie, dass die verfügbaren Plätze im Saarbrücker Schloss begrenzt sind.
Sie können die Veranstaltung auch online verfolgen. Hierfür ist ebenfalls eine Anmeldung unter dem angegebenen Link oder QR-Code erforderlich.

Der Zugangslink wird Ihnen zeitnah vor der Veranstaltung elektronisch zugesendet.
Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Bestimmungen.

 

Programmblock 1:


10:15 Uhr: Einlass und Anmeldung vor Ort


11:00 Uhr: Begrüßung und Grußworte

  • Anke Rehlinger, Ministerpräsidentin des Saarlandes
  • Claude Turmes, Minister für Energie und Raumentwicklung, Luxemburg
  • Oliver Krischer -angefragt- Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundes- ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz


11:30 Uhr: Keynote: „Wie kommt der H2 in die Großregion? – globale Versorgungswege im Aufbau“

 

  • Bert Kiewiet, Manager Hydrogen Germany der Gasunie

12:00 Uhr: Podiumsdiskussion

 

  • Anke Rehlinger, Ministerpräsidentin des Saarlandes
  • Claude Turmes, Minister für Energie und Raumentwicklung, Luxemburg
  • Oliver Krischer -angefragt- Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundes- ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
  • Dr. Claude Seywert, CEO Group Encevo
  • Bert Kiewiet, Manager Hydrogen Germany der Gasunie


Programmblock 2:


13:00 Uhr: Mittagspause

14:00 Uhr: Keynote: „Auftrag angenommen: Wasserstoffbasierte Dekarbonisierung der (Stahl) Industrie“

  • Georges Rassel, CEO at Paul Wurth & CEO Region Europe SMS group GmbH


14:30 Uhr: Wasserstoffprojekte im Pitch mit anschließender Diskussionsrunde Unternehmen aus der Großregion geben einen
                  spannenden und innovativen Einblick in aktuelle H2- Projekte und Vorhaben


16:15 Uhr: Zusammenfassung und Schlusswort

  • Jürgen Barke, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie


16:45 Uhr: Voraussichtliches Ende der Veranstaltung


Moderation: Jörg Hektor, Radio Salü


 

 

July 2022

IHK Saarland

Einladung zur Veranstaltung:

Das neue Kaufrecht – was Automobilzulieferer beachten müssen“

 

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

der Gesetzgeber hat die Gewährleistungsvorschriften des Kaufrechtes zu Beginn des Jahres 2022 tiefgreifend reformiert. Dabei sollen insbesondere die Rechte der Verbraucher gestärkt werden. Die Änderungen haben aber auf alle Branchen und insbesondere auch für Automobilzulieferer signifikante Auswirkungen. Das Bürgerliche Gesetzbuch enthält nunmehr einen komplett überarbeiteten Sachmangelbegriff, der neben vereinbarten Anforderungen auch s. g. objektive Anforderungen und Montageanforderungen umfasst. International verbleibt es andererseits unter Geltung des UN-Kaufrechts bei der bisherigen Rechtslage.

Unser Referent, Herr Rechtsanwalt Matthias Brombach, teras Anwaltskanzlei Brombach Rechtsanwälte, Saarbrücken zeigt auf, wie sich diese neuen gesetzlichen Regelungen in der Praxis auswirken und was bei der Umsetzung vertraglicher Vereinbarungen zu beachten ist.

 

Zur Veranstaltung

„Das neue Kaufrecht – was Automobilzulieferer beachten müssen“

am Donnerstag, den 7. Juli, 17.00 bis 19.30 Uhr,

in den Räumlichkeiten der IHK Saarland, Saalbau Raum 1-3,

laden wir Sie herzlich ein.

 

PROGRAMM

17:00 Uhr      Herzlich willkommen

Dr. Carsten Meier, Geschäftsführer IHK Saarland

17:10 Uhr      Keynote: „Das neue Kaufrecht – was Automobilzulieferer beachten müssen“

                        Rechtsanwalt Matthias Brombach, teras Anwaltskanzlei

17:45 Uhr      Fragen & Antworten

18:00 Uhr      Herzlicher Dank und Ausblick

                        Armin Gehl, Geschäftsführer autoregion e. V.

18:15 Uhr      Get-Together bei Getränken und Fingerfood

 

Anmeldung hier

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit besten Grüßen

 

Ihr Autoregion e.V.

 

 

 

September 2022

Technische Universität Kaiserslautern

7. Internationales
Commercial Vehicle Technology Symposium Kaiserslautern

13. bis 15. September 2022
an der Technischen Universität Kaiserslautern

Anmeldung sowie alle weiteren informationen zur Veranstaltung finden Sie hier