Veranstaltungen des autoregion e.V.

April 2021

Online

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir laden Sie herzlich zur Veranstaltung: "Das Saarland setzt auf Wasserstoff - Wasserstoff als Antrieb in Lastkraftwagen" ein.

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden

 

PROGRAMM

 

15:00 Uhr              Keynote: Wasserstoff als Antrieb der Zukunft

                                 Staatssekretär Jürgen Barke

                                 Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

 

15:10 Uhr              Entwicklungen mit Wasserstoff im Verkehrssektor, ein Überblick

                                 Prof. Hartmut Opperskalski

                                 FH Kaiserslautern

 

15:25 Uhr              Die H2-LKW von Hyundai: erste Erfahrungen

                                 Mark Freymüller

                                 CEO Hyundai Hydrogen Mobility AG

 

15:40 Uhr              H2-Aktivitäten des LKW-Herstellers Nikola

                                 Manfred Kuchlmayr

                                 Consultant Nikola Iveco GmbH

 

15:55 Uhr              Fortschritte bei der Umrüstung von LKW auf H2

                                 Markus Körner

                                 Service und Vertriebsleiter Clean Logistics GmbH

 

16:10 Uhr              Erfahrungen  mit H2-Fahrzeugen von Faun

                                 Juri Sanoska, Vertriebsbeauftragter

                                 Dipl.-Ing. Lutz Tesmer

                                 FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG

 

16:20 Uhr               Diskussionsrunde
Teilnehmer FH Kaiserslautern, Hyundai, Nikola, Clean Logistics und Faun

 

Ca. 17:10 Uhr       Zusammenfassung und Ausblick

                                 Vanessa Schuster und Nicola Saccà

                                 Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

 

Moderation:          Vanessa Schuster und Nicola Saccà

                                 Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

 

Das Wirtschaftsministerium führt diese Fachveranstaltung in Kooperation mit dem Landesverband Verkehrsgewerbe Saarland e.V. (LVS) und der autoregion e. V.  sowie mit freundlicher Unterstützung von BMVI, NOW und PtJ im Rahmen des Förderprogramms HyExpert durch.

 

 
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

um Ihnen einen Überblick über das Thema Der Weg aus der Coronakrise - Chancen und Risiken des Restrukturierungsgesetzes und der Insolvenzordnung zu geben,

laden wir Sie herzlich ein, am 20. April 2021 von 13:00 - 14:00 Uhr an unserem Webinar mit Rechtsanwalt Marc Herbert teilzunehmen.

 

Dieses Seminar richtet sich an Alle, die für die erfolgreiche Gestaltung der Unternehmensentscheidungen verantwortlich sind.

 

Die folgenden Themen werden im Webinar angesprochen:

 

1. Außergerichtlicher Schuldenschnitt im Lichte des StaRUG

 

2. Umgang mit dem Insolvenzverwalter des Kunden

 

  • Absicherungen gegen Insolvenzanfechtungen

  

  • Gläubigerpool; Sinnhaftigkeit und Risiken

 

3. Haftung des Geschäftsführers nach § 15b InsO n.F.

 

  • verschärfte Haftung gegenüber § 64 GmbHG a.F.?

 

 

Als Fachanwalt für Insolvenzrecht widmet Marc Herbert sein Hauptaugenmerk sanierungs- und insolvenzgesellschaftlichen Fragestellungen. Dazu gehört auch die Übernahme von Strafverteidigungen,

insbesondere mit dem Vorwurf einer im Zusammenhang mit Insolvenzen begangenen Straftat. Im Rahmen seiner Tätigkeit im Insolvenzrecht wird er regelmäßig durch das Insolvenzgericht zum Insolvenzverwalter bestellt.

 

Anbei der Einwahllink zum Webinar: meet.google.com/wru-tudv-dif

 

Einwahl per Telefon: (‪DE) +49 30 300195088

PIN: ‪526 588 078#

 

Bitte melden Sie sich trotz des bereits zur Verfügung gestellten Einwahllinks per E-Mail für die Veranstaltung an, damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl haben.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

 

 
Online

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich über die aktuellen

Entwicklungen im Bereich des Leichtbaus und die Aktivitäten unserer regionalen Akteure auf diesem Themenfeld zu informieren.

Erfahren Sie live, wie Leichtbau zum Schlüssel für die Mobilität der Zukunft wird!

 

Sie möchten sich gerne anmelden?
Senden Sie dazu bis zum 21. April 2021 bitte eine E-Mail mit dem
Betreff „Online-Veranstaltung Leichtbau“, Vorname/Name und
Firma an office@zeitbefreit.de (Agentur ZEITBEFREIT).

 

Programm

Moderation: Kathrin Fries Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

16:00 Uhr Keynote: Leichtbau als Schlüsseltechnologie

Staatssekretär Jürgen Barke

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

16:10 Uhr Grußworte

Dr. Carsten Meier

Industrie- und Handelskammer Saarland

Armin Gehl

Geschäftsführer autoregion e.V.

16:20 Uhr Initiative Leichtbau und TTP Leichtbau

Prof. Dr.-Ing. Hans-Georg Herrmann

Lehrstuhl für Leichtbausysteme, Universität des Saarlandes

16:40 Uhr Leichtbau - Weniger ist mehr. Wert.

Dr. Wolfgang Seeliger

Geschäftsführer Leichtbau BW GmbH

17:00 Uhr Leichtbau im Saarland: Materialien und Komponenten

Impulsvorträge u. a. von Saarstahl AG, INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien, HYDAC INTERNATIONAL GMBH und

Homanit Holding GmbH

17:45 Uhr Diskussionsrunde

ca. 18:15 Uhr Zusammenfassung / Schlusswort

Kathrin Fries

 

 

 

Mai 2021

Die Veranstaltung wird in hybrider Form durchgeführt. Voraussetzung hierfür ist, dass für beide Teilnahmearten genügend Interesse besteht, je nach pandemie-bedingt zulässiger Teilnehmerzahl. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welche Teilnahmeart für Sie in Frage kommt und welche Sie präferieren.

Die Veranstaltung wird vom Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik durchgeführt. Alle Deatils zur Veranstaltung sowie die genauen Informationen zur Anmeldung finden Sie hier

 
Das zweitägigie Seminar wird in hybrider Form durchgeführt

Etwa einmal im Jahr bietet das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM ein dreitägiges Seminar zum Thema »Lastdaten – Analyse, Bemessung und Simulation« an. Die Veranstaltung richtet sich dabei unter anderem an die Zielgruppe Berechner und Versuchsingenieure.

 

Zum Inhalt

Bei der Entwicklung mechanisch beanspruchter Systeme spielen die im Feld auftretenden dynamischen Lasten eine zentrale Rolle. Für eine Auslegung im Hinblick auf funktionale Eigenschaften wie Festigkeit und Schwingungsverhalten ist ein gutes Verständnis der Betriebslasten entscheidend.

Dies beginnt mit der Messung von Betriebslasten unter repräsentativen Bedingungen. Durch eine statistische Beschreibung der Lasten wird die Streuung der Beanspruchung im Kundenbetrieb berücksichtigt. Mit Hilfe von Analyseverfahren im Zeit-, Frequenz- und Amplitudenbereich (z. B. Rainflow-Verfahren) werden reproduzierbare Bemessungs lasten definiert, die in einer quantifizierten Beziehung zur Beanspruchung im Kundenbetrieb stehen. Diese Bemessungslasten – in der Regel mehrdimensionale Last-Zeitverläufe – sind die Eingangsgrößen sowohl für Prüfstandsversuche als auch für CAE-Simulationen.

Aufgabe der FE- und MKS-Analyse ist es, die Kraftflüsse von Systemlasten zu Lagern und Bauteilen bis hin zu örtlichen Spannungen in den Komponenten richtig abzubilden. Die heutige Simulationsmethodik und Rechnerleistung erlaubt dies auch für mehrdimensionale transiente Last-Zeitverläufe. So können funktionale Eigenschaften wie Schwingungskomfort und Betriebsfestigkeit analysiert und optimiert werden, bevor ein Prototyp zur Messung zur Verfügung steht. Ebenso helfen die CAE-Simulationen, Komponentenversuche optimal zu konfigurieren, Versuchszeiten zu verkürzen und Versuche zu vereinfachen.

Alle weiteren Details zur Veranstaltung sowie den Link zur Anmeldung finden Sie hier

 
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir laden Sie herzlich zu dem Webinar: „Kostenoptimierung und Umsatzsteigerung durch Digitale KI-Mitarbeiter ein, welches wir am

Donnerstag, 20. Mai 2021 von 13:00 – 14:00 Uhr gemeinsam mit unserem Mitglied, der Susi & James GmbH, durchführen.

 

Die Anforderungen der heutigen Arbeitswelt an Mitarbeiter steigen stetig. Mitarbeiter müssen komplexe Prozesse betreuen, diverse IT-Systeme bedienen, mit verschiedensten Daten und Medien arbeiten. Eine Vereinheitlichung der Systemwelt ist aufgrund historisch gewachsener IT-Strukturen häufig risikoreich und kostenintensiv.


Gleichzeitig erwarten Kunden oder Geschäftspartner eine maximale Verfügbarkeit auf allen möglichen Kanälen. Dies führt häufig zu Ineffizienzen, gleichzeitig leidet die Mitarbeiterzufriedenheit und die Customer-Journey.

 

Wir möchten mit unserem Produkt des Digitalen Mitarbeiters zeigen, wie komplexe Business-Prozesse oder auch ihre Kundenkommunikation unter Beibehaltung vorhandener IT-Strukturen in sinnvoller Weise und skalierbar durch KI unterstützt werden kann.

 

Dies schafft ihren Mitarbeitern die nötigen Freiräume für wertschöpfende Tätigkeiten und stellt eine 24/7 Verfügbarkeit für ihre Kunden sicher.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme beim Webinar.

                                                                          

Anbei der Einwahllink zum Webinar: https://meet.google.com/jqx-xfch-whc?hs=122&authuser=0

Bitte melden Sie sich trotz des bereits zur Verfügung gestellten Einwahllinks per E-Mail für die Veranstaltung an, damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl haben.


Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

 

 

Juni 2021

- Beginn: 13:00 Uhr
Online

Sehr geehrte Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

nicht nur in der Automobilindustrie finden Embedded und IoT Geräte zunehmend Verbreitung in persönlichen und sicherheitsrelevanten Bereichen. Ähnlich wie bei Smartphones muss die Gerätesoftware im Laufe der Produktlebensdauer ständig aktualisiert werden.

Das händische Aktualisieren der Gerätesoftware ist dabei weder nutzerfreundlich noch wirtschaftlich, da die Geräte in Fahrzeugen, Produktionsanlagen o.ä. verbaut sind. Den einzig möglichen Weg für Geräteupdates stellen daher drahtlose Over-the-Air (OTA) Updates dar. Sie bieten eine effiziente Möglichkeit, Updates automatisiert und ohne direkten Kontakt zum Gerät durchzuführen.

In diesem Webinar geht es um die OTA Update Funktionalität als Enabler für zukünftige Geräte und Business Modelle in den Bereichen Automotive, Industrial und Consumer IoT (Internet of Things). Die Möglichkeit Software für Geräte und Mikrochips aus der Entfernung beliebig ändern zu können macht diese Funktionalität jedoch auch zu einem attraktiven Ziel für Angriffe. Anhand konkreter Beispiele aus der Industrie werden die Risiken und Gefahren von OTA Updates erläutert und aufgezeigt, welche Möglichkeiten der Absicherung existieren, die konform zu aktuellen Verordnungen wie UNECE WP.29 (Automotive) oder EN 303 645 (Consumer IoT) sind.

Zur Person: Dr. Erik Derr ist Head of Distributed Security bei der comlet Verteilte Systeme GmbH. Er hat Informatik an der Universität des Saarlandes studiert und an dem jetzigen Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA) im Bereich Mobile and IoT Security and Privacy promoviert. Er hat über 10 Jahre Erfahrung in der IT-Sicherheit in Industrie und Wissenschaft.

 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Dienstag, 8. Juni, 13:00 -14:30 Uhr

 

Einwahllink folgt in Kürze!

 

 
Metz

Save the Date 15 & 16 Juni 2021 in Metz!

Forum: Tomorrow in Motion –15 & 16. Juni, 2021 – Metz

Nehmen Sie an diesem unumgänglichen grenzüberschreitenden Kongress teil, um sich mit Fachkollegen zu vernetzen, Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen und wertvolle Einblicke in die Automobil- und Mobilitätsindustrie von morgen zu gewinnen!

Konferenzen/ Wokshops/ Ausstellungen/ B2B-Treffen / Firmenbesuche

 

Autoregion e.V. ist ein Partner des PAE-Projekts - European Automotive Cluster - das von der Europäischen Union durch das Programm Interreg VA Grande Région kofinanziert wird.


Sein Hauptziel ist, Automobilunternehmen aus der Großregion (Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen, Luxemburg, Wallonien) und den angrenzenden Regionen (Elsass, Baden-Württemberg, Champagne-Ardenne...) - insbesondere KMU - zusammenzubringen, um neue Kooperationen zu starten und an der Wettbewerbsfähigkeit dieser Gebiete teilzunehmen


Im Rahmen dieses Projekts organisiert Autoregion e.V. und die Partner des PAE-Projekts das

Tomorrow in Motion Forum

15&16. Juni, 2021 – Metz

 

Während 2 Tagen werden Unternehmer, Forscher und Politiker aus der Großregion und den angrenzenden Gebieten ihr Fachwissen und ihre Sichtweise zu den Themen Energie und digitale Übergänge teilen, die in der Automobilindustrie und e-Mobilität wesentlichen Themen heute geworden sind.

Programm (im Aufbau)

  • 2 Plenarkonferenzen
  • 10 interaktive Roundtables
  • B2B meetings
  • Ausstellung
  • Ein Fahrzeug-Testgelände
  • Ein Abend zum Netzwerken
  • Firmenbesuche

So viele Möglichkeiten für

  • Interagieren Sie mit Branchenprofis und stärken Sie Ihr Fachwissen
  • Entdecken und testen Sie die neuesten Innovationen auf dem Mobilitätsmarkt und in der Automobilbranche
  • Kontakte knüpfen und Geschäftsmöglichkeiten schaffen

 

Detailliertes Programm und Anmeldung folgen

Mehr erfahren: http://pole-auto-europe.eu/de/forum-tomorrow-in-motion-de/

 
Metz

Save the Date 15 & 16 Juni 2021 in Metz!

Forum: Tomorrow in Motion –15 & 16. Juni, 2021 – Metz

Nehmen Sie an diesem unumgänglichen grenzüberschreitenden Kongress teil, um sich mit Fachkollegen zu vernetzen, Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen und wertvolle Einblicke in die Automobil- und Mobilitätsindustrie von morgen zu gewinnen!

Konferenzen/ Wokshops/ Ausstellungen/ B2B-Treffen / Firmenbesuche

 

Autoregion e.V. ist ein Partner des PAE-Projekts - European Automotive Cluster - das von der Europäischen Union durch das Programm Interreg VA Grande Région kofinanziert wird.


Sein Hauptziel ist, Automobilunternehmen aus der Großregion (Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen, Luxemburg, Wallonien) und den angrenzenden Regionen (Elsass, Baden-Württemberg, Champagne-Ardenne...) - insbesondere KMU - zusammenzubringen, um neue Kooperationen zu starten und an der Wettbewerbsfähigkeit dieser Gebiete teilzunehmen


Im Rahmen dieses Projekts organisiert Autoregion e.V. und die Partner des PAE-Projekts das

Tomorrow in Motion Forum

15&16. Juni, 2021 – Metz

 

Während 2 Tagen werden Unternehmer, Forscher und Politiker aus der Großregion und den angrenzenden Gebieten ihr Fachwissen und ihre Sichtweise zu den Themen Energie und digitale Übergänge teilen, die in der Automobilindustrie und e-Mobilität wesentlichen Themen heute geworden sind.

Programm (im Aufbau)

  • 2 Plenarkonferenzen
  • 10 interaktive Roundtables
  • B2B meetings
  • Ausstellung
  • Ein Fahrzeug-Testgelände
  • Ein Abend zum Netzwerken
  • Firmenbesuche

So viele Möglichkeiten für

  • Interagieren Sie mit Branchenprofis und stärken Sie Ihr Fachwissen
  • Entdecken und testen Sie die neuesten Innovationen auf dem Mobilitätsmarkt und in der Automobilbranche
  • Kontakte knüpfen und Geschäftsmöglichkeiten schaffen

 

Detailliertes Programm und Anmeldung folgen

Mehr erfahren: http://pole-auto-europe.eu/de/forum-tomorrow-in-motion-de/

 

 

 

 
Gut Wiesenhof

Weitere Infos folgen in Kürze

 

Etwa einmal im Jahr bietet das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM ein zweitägiges Seminar zum Thema »Statistische Methoden zum Nachweis der Bauteilzuverlässigkeit« an.

 

Zum Inhalt

Um den Zuverlässigkeitsnachweis von Bauteilen statistisch korrekt zu führen sind besondere Methoden der Statistik gefragt. In einem zweitägigen Kompaktseminar vermitteln wir ihnen die notwendigen Kenntnisse, um Kernfragen souverän beantworten zu können:

  • Bestimmt man die Ausfallwahrscheinlichkeit gegen die variablen Lasten des gesamten Kundenfeldes oder legt man gegen einen definierten Auslegungskunden aus?
  • Sollte das daraus abgeleitete Testszenario eine zusätzliche Erhöhung gegenüber der Bemessungsgrundlage beinhalten?
  • Soll man zum Zuverlässigkeitsnachweis lieber viele kurze oder wenige lange Versuche durchführen?
  • Wie geht man korrekt mit zensierten Daten um?

Als Voraussetzung für das Seminar sind Grundkenntnisse in Statistik hilfreich, jedoch nicht zwingend notwendig. Die mathematische Darstellung wird auf ein sinnvolles Maß gekürzt und alle Themen werden durch Beispiele aus der Praxis noch besser veranschaulicht.

Alle weiteren Informationen zum Seminar, sowie den Link zur Anmeldung finden Sie hier

 

 

Oktober 2021

04.10.2021
04.10.2021
Congress Park Wolfsburg

Autoregion e.V. ist Kooperationspartner des AUTOMOTIVE SUPPLIER SUMMIT @IZB2021

Am 4. Oktober findet im CongressPark in Wolfsburg der Kick-Off Summit zur 11. Internationalen Zuliefererbörse (IZB) statt.

Der Automotive Supplier Summit ist die Fachkonferenz für OEM, Zulieferer, Softwarehersteller und Dienstleister der Automobilindustrie, die sich bereits vor Beginn der IZB in Wolfsburg vernetzen und sich zu spannenden Themen austauschen wollen.

Gemeinsam mit vielen hochkarätigen Referenten, u.a. von Volkswagen Beschaffung, Continental, DRÄXLMAIER, SEG Automotive und MAHLE wird hier in interaktiven Formaten über das Thema „How to stay competitive in the New Mobility Era? diskutiert.

Während der Pausen sind Sie herzlichst eingeladen sich auf der Ausstellungsfläche über die neusten Trends und Produkte zu informieren und sich mit den anderen Teilnehmern zu vernetzen.

Begleitet wird die Konferenz durch eine KI-gestützte B2B Matchmaking Software, über die Sie bereits vorab mit den Teilnehmern und Ausstellern Termine vereinbaren können.

Wenn Sie auch dabei sein möchten, können Sie unter https://www.automotivesuppliersummit.de/tickets Ihr Ticket mit einem Preisnachlass von 20% buchen. Geben Sie dazu im letzten Schritt den Promo Code ASF21COOP2 ein und der Rabatt wird abgezogen.

Wir würden uns freuen Sie auf dem Summit begrüßen zu dürfen.

Anmeldung und alle weiteren Details zum Event finden Sie hier

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, oder Sie wenden sich direkt an die Ansprechpartnerin der Automotive Supplier Summit

Ihre Ansprechpartnerin:

Yezdan Cabuk

Junior Sales Manager Automotive Supplier Summit

+49 171 5259343

y.c@ipm.ag
www.automotivesuppliersummit.de

www.ipm.ag